Film & Video & Projektion in der Kulturnacht

Veröffentlicht am 9. Mai 2018 in Allgemein |
Film & Video & Projektion in der Kulturnacht

Nacht an, Film ab – denn in dieser nachtaktiv 2018 Vorschau dreht sich alles um Film, Video und Projektion. Dabei geht es nicht um Popcorn-Programm, das frontal einprasselt, sondern um ganz lebendige, bewegte und bewegende Beiträge, die Kontakt suchen, Fragen stellen und in unserer Hirnrinde kitzeln. Seht selbst:

In der St. Marienkirche in Rheydt sucht c/o Künstler Kai Welf Hoyme mit seiner audiovisuellen Installation „Stadtgeschiche(n)“ nach den verbindenden Momenten verschiedener Gladbacher Epochen. So treffen etwa Günther Netzer oder Pilates auf Orte und Ereignisse, die unsere Stadt geprägt haben.

In der POP-UP Galerie Kaiser verwandeln junge Talente die Räume in eine bunte Mischung aus begehbarer Installation, klassischer Ausstellung und philosophischer Performance. Zu ihnen gehört auch Thomas Volbach, dessen multimediale Lichtinstallation im Untergeschoss bestaunen sein wird.

 

Für Cineasten wartet in der FRIEDENSKIRCHE das Stummfilmprogramm des Kulturverein Kette & Schuss, das durch das improvisierte Klavierspiel von Erik Schmid der Hochschule Niederrhein stimmungsvoll untermalt wird.

„Ohne Gastarbeiter kein Baklava“ heisst es in der Citykirche. Die filmisch-literarische – kulinarische Zeitreise von Cagdas Yüksel („Asyland“) und seinen Mitstreitern öffnet Grenzen ohne das „Zwischen den Welten stehen“ zu vernachlässigen. Eine Reise in die 1960er und 70er, die das Schöne und Inspirierende betont.

 

 

Kommentieren