Vielfalt und Selbst aktiv werden in der Kulturnacht

Veröffentlicht am 24. Mai 2018 in Allgemein |
Vielfalt und Selbst aktiv werden in der Kulturnacht

Die Kulturnacht 2018 steht ganz im Zeichen der Vielfalt, wie unsere bisherigen Vorschauen ja auch schon eindrucksvoll gezeigt haben. Heute geht’s mit ein paar Highlights weiter, die euch einladen, selbst aktiv zu werden! Wie wäre es mit z.B. mit einem Tango, einem Crashkurs in Arabisch oder einer Runde Impro-Bingo?

In Jugendkooperation Mönchengladbach-Mitte im Step wird die „Republik Jukomm“ ausgerufen und lädt euch ein, ebenfalls beizutreten: Das Gelände rund um das Step wird atmosphärisch beleuchtet und bespielt, es gibt Stockbrot an Feuertonnen und die Einrichtung selbst kann ebenfalls
durchgängig bei Getränken und Snacks entdeckt werden.

An der VHS & Musikschule heißt es unter anderem „Spaß mit Tomke“ – denn die lädt Euch zum Contemporary Dance-Workshop ein. Der moderne Ausdruckstanz erfreut sich spätestens seit „Let’s Dance“ immer größerer Beliebheit und bietet durch die Einflüsse ganz verschiedener Stile vom Ballet über Jazz bis zum HipHop für die unterschiedlichsten Geschmäcker einen große Reiz und ein einzigartiges Erlebnis.

Wer vor der große Abschlussparty im Haus Zoar noch mehr Vortanzen möchte, ist im Rheydter KULT+GENUSS richtig. Hier steht in diesem Jahr alles unte dem Motto „MusikWelten“vom indisch inspiriertem Jazz und Rock über karibischen Reggae hin zum argentinischen Tango. Ilona & Salvador Rios bieten euch einen Tango-Schnupperkurs, und das Kolo-Ostermann Duo lädt euch beim Live Tango freien Tanz ein.

Orientalisch wird’s beim SKM für Soziale Dienste Rheydt: Banafsheh Behjou, Maha Ameen & Ahmed Darwish und laden zum Workshop der arabischen und persischen Kalligraphie ein . Beim Popsong-Programm des rheydter Chorallen Chor darf jeder mitsingen. Samar Qarqash gibt einen Schnupperkurs für Arabisch. Und nicht zu vergessen ist die Frauengruppe, die für eine kleine Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Orient sorgt.

Richtig viel Spaß und hoffentlich auch die richtigen Worte habt ihr auf dem Zettel, wenn ihr beim Impro-Bingo in der Kulturküche auf der Waldhausener Straße mitmachen wollt. In wechselnden, rasanten Alltags-Szenen hauen euch dort Heike Busch und Andy Steiner vom Küchentheater nicht nur absurd-lustiges Impro-Theater um die Ohren sondern bauen auf Kommando immer wieder vorgegebene Sätze ein. Und dann heißt es: Gut aufpassen. Denn mit Glück sind es genau Eure Bingo-Sätze – und ihr könnt euch euren Gewinn abholen.

Heike Busch (c) Hannah von Dahlen

Kommentieren